Advertisements

Unbekannter zwingt Regionalzug zur Schnellbremsung und wirft anschließend Bierflasche in Richtung Lokführer

© Bundespolizei

Ein bislang unbekannter Mann hat am Sonntagabend (31. Dezember 2017) im Bahnhof Amstetten den Lokführer einer Regionalbahn in Richtung Ulm zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Ersten Erkenntnissen der Bundespolizei zufolge stand der Mann gegen 20 Uhr im Gleisbereich, als eine Regionalbahn für einen planmäßigen Halt in den Bahnhof einfuhr. Der 55-jährige Lokführer erkannte die Gefahr, leitete eine Schnellbremsung ein und kam etwa 30 Meter vor dem Unbekannten zum Stehen. Nach Aussage des Lokführers begab sich der mutmaßliche Täter, den er als 1,75 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, mit blonden sehr kurzen Haaren beschreibt, selbstständig auf den Bahnsteig. Im Anschluss soll der Unbekannte eine Bierflasche durch das offene Seitenfenster in den Führerstand geworfen haben, ohne den Lokführer jedoch zu treffen. Der Mann flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder dem Täter geben können, werden gebeten sich beim zuständigen Bundespolizeirevier Ulm unter der Telefonnummer 0731140870 zu melden.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: