DB führt Instandhaltungsarbeiten im Nord-Süd-Tunnel der Berliner S-Bahn durch

Mit einem XXL-Instandhaltungsprogramm wird der Nord-Süd-Tunnel der Berliner S-Bahn alljährlich am ersten Januarwochenende für das neue Jahr fit gemacht. Aufgrund der Arbeiten kommt es zur Sperrung der S-Bahn-Strecke zwischen Schöneberg/Südkreuz und Gesundbrunnen.

Wo sonst bis zu 250 Züge täglich in dichtem Takt die Berliner Innenstadt unterqueren, machen sich Gleisbauer, Techniker und Reinigungskräfte an diesem Wochenende ans Werk, die Infrastruktur auf Vordermann zu bringen. Rund 54 Stunden stehen zur Verfügung, um Gleise, Weichen, Stromschienen, Bahnsteige und Aufzüge zu warten. Pünktlich zum Berufsverkehr sollen die Arbeiten am Montagmorgen beendet sein.

Von Freitag, 5. Januar, 22 Uhr, bis Montag, 8. Januar, 1.30 Uhr, fallen die Züge der Linien S1, S2, S25 und S26 zwischen Schöneberg bzw. Südkreuz/Yorckstraße und Gesundbrunnen aus. Zur Umfahrung bieten sich die Ringbahnlinien S41/S42 an. Ersatzweise lassen sich die meisten innerstädtischen Ziele gut mit den U-Bahn-Linien U6, U7, U8 und U9 erreichen. Zusätzlich gibt es zwei Ersatzbuslinien. Linie Nord fährt von Gesundbrunnen bis Friedrichstraße. Linie Süd von Friedrichstraße bis Yorckstraße und Schöneberg. Am Sonntag darüber hinaus weiter bis Südkreuz.


red/DB

Advertisements