Advertisements

Bundespolizei holt schlafenden Jugendlichen am Erfurter Hbf aus den Gleisen

© Deutsche Bahn (Symbolbild; Erfurt Hbf)

Am Donnerstagmorgen (4. Januar 2018) gegen 4.40 Uhr entdeckte eine Streife der Bundespolizei eine Person, die im Erfurter Hauptbahnhof in den Gleisen lag. Bei dieser handelte es sich um einen 16-jährigen Deutschen, der sich schlafend im Gleis am Bahnsteig 2 befand. Der Jugendliche wurde von den Beamten aus dem Gleis geholt und zum eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Ein bei dem in Ilmenau wohnenden 16-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Wie er ins Gleis geriet ist unbekannt.

Dabei hat der 16-Jährige Glück gehabt, dass die Beamten ihn entdeckten, bevor ein Zug das Gleis befuhr. Leicht hätte er in diesem Fall schwer verletzt oder getötet werden können.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: