Triebwagen bei Rangierfahrt in Niebüll entgleist

Die Bahnstrecke zwischen Niebüll und Bredstedt war am Montag (8. Januar 2018) vorübergehend gesperrt worden. Grund dafür war die Entgleisung eines Zuges in Niebüll. Der Triebwagen der Baureihe 628 war während einer Rangierfahrt mit drei Achsen entgleist. Verletzt wurde niemand. Für den Zeitraum der Streckensperrung wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Nach der Bergung des Zuges und der anschließenden Überprüfung der Infrastruktur wurde die Streckensperrung wieder aufgehoben.


red – aktualisiert am 9. Januar 2018, 11:18 Uhr