Berlin: S-Bahn-Triebwagen kollidiert mit Hirschen und wird schwer beschädigt

Symbolbild: Ein Zug der Berliner S-Bahn. (Foto: © Bahnblogstelle)

Ein S-Bahn-Zug der Linie S1 kollidierte am Montag (8. Januar 2018) zwischen Borgsdorf und Lehnitz mit zwei Hirschen. Der Triebwagen der S-Bahn Berlin wurde dabei schwer beschädigt und die beiden Tiere wurden durch den Aufprall getötet, berichten lokale Medien. Die S-Bahnstrecke zwischen Birkenwerder und Oranienburg musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Vorfall ereignete sich gegen 6 Uhr in der Früh. Fahrgäste sowie der Triebfahrzeugführer wurden offenbar nicht verletzt.

Bevor die Strecke gegen 9:30 Uhr wieder freigegeben werden konnte, waren Helfer mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Außerdem musste die Stromschiene repariert werden.


red