Schweiz: Durch Windböe weggerissenes Dach beschädigt Fahrleitung der Bahnstrecke in Oensingen

© Kapo Solothurn

Am Mittwochmittag (17. Januar 2018) wurde das Dach eines Hauses in der Größe von ca. 10 x 15 Meter durch eine Windböe in die Fahrleitung der Bahnstrecke in Oensingen geschleudert. Durch den Vorfall wurden ein Fahrleitungsmast und Teile der Fahrleitung zerstört, die auf den Gleisen zum Liegen kamen. Der Bahnverkehr zwischen Oensingen und Oberbuchsiten wurde unterbrochen. Die Regionalzüge werden durch Busse ersetzt. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet und halten nicht in Oensingen. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch unklar.

Nach Polizeiangaben wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Neben der Polizei kamen auch Kräfte der Feuerwehr Oensingen und Mitarbeiter der SBB zum Einsatz.


red/Kapo