Bahnbetrieb und Eisenbahnunternehmen

Abellio, metronom & Co.: Zugverkehr aufgrund von Sturmtief „Friederike“ bis mindestens Freitag beeinträchtigt

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Nicht nur die Deutsche Bahn, auch viele Privatbahnen haben den Zugverkehr teilweise oder komplett eingestellt.

Beeinträchtigungen bei Abellio

Nach Angaben von Abellio Deutschland kommt es aufgrund von Sturmtief „Friederike“ zu Beeinträchtigungen. Auf den Strecken Kassel-Wilhelmshöhe – Leinefelde und Erfurt Hbf – Sangerhausen ist mindestens bis Freitagmorgen kein Zugverkehr möglich. Derzeit kann für diese Strecken auch kein Schienenersatzverkehr angeboten werden.

Auf allen anderen Abellio-Strecken laufe der Zugverkehr nur langsam wieder an, teilt Abellio mit. Allerdings ist über den gesamten Abend noch mit Unregelmäßigkeiten und Verspätungen zu rechnen.

metronom (RE 2): Strecke Hannover – Göttingen bis Samstag gesperrt

Zu Beeinträchtigungen kommt es auch auf der RE-Linie 2 zwischen Hannover und Göttingen. Nach Angaben der metronom Eisenbahngesellschaft bleibt die Strecke bis voraussichtlich Samstag (20. Januar 2018) gesperrt. Ein Ersatzverkehr sei derzeit nicht möglich, da keine Busse zur Verfügung stehen. Grund für die Streckensperrung sind vom Sturm umgewehte Bäume, welche zu dicht an den Gleisanlagen standen. Die Räumkapazitäten der DB Netz seien fast ausgeschöpft.


red/Abellio – aktualisiert am 18.01.2018, 22:23 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s