Advertisements

Meridian-Zug mit rund 60 Reisenden nach Rauchentwicklung evakuiert

Meridian-Zug der Bayerischen Oberlandbahn: Elektrotriebzug des Herstellers Stadler vom Typ FLIRT 3. (Foto: © Bahnblogstelle)

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Am Freitagmorgen (19. Januar 2018) kam es gegen 6:30 Uhr in einem Meridian-Regionalzug der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) zu einer Rauchentwicklung. Der Zug war auf dem Weg von Rosenheim in Richtung München, als nach Angaben der Bundespolizei kurz vor München-Solln offenbar ein technischer Defekt auftrat. Der Triebfahrzeugführer stoppte den Zug am S-Bahn-Haltepunkt Solln und evakuierte die rund 60 Reisenden.

Ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge hatte die Rauchentwicklung ihren Ursprung in einem Sicherungskasten unter einer Vierer-Sitzreihe. Beim Öffnen des Sicherungskastens kam einem Bahnmitarbeiter eine Stichflamme entgegen. Nach Polizeiangaben konnte der Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den Zugbegleiter gelöscht werden. Unter den Reisenden gab es keine Verletzten. Der Sachschaden am Zug wird noch ermittelt. Das Fahrzeug wurde anschließend zur Reparatur nach Holzkirchen geschleppt.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: