Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Leuchtfackel in Zugtoilette gezündet: Bundespolizei ermittelt gegen drei Fußballfans

© Bundespolizei

Wie die Bundespolizei mitteilt, stehen drei Fußballfans im Verdacht, am Samstag (20. Januar 2018) gegen 16:38 Uhr einen sogenannten „Bengalo“ in der Zugtoilette eines Metronom-Zuges aus Richtung Hannover gezündet zu haben. Dabei entstanden Brandschäden, außerdem wurde die Fensterscheibe der Zugtoilette zerstört. Nach Angaben der Bundespolizei ereignete sich der Vorfall bei der Einfahrt des Zuges in den Bahnhof Uelzen. Die drei deutschen Tatverdächtigen im Alter von 21, 23 und 24 Jahren, die aus dem Raum Aachen stammen, waren auf der Anreise zum Fußballspiel des 1. FC Köln in Hamburg. Nach Zeugenhinweisen stellten Bundespolizisten ihre Personalien fest. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s