Advertisements

Schweiz: Neue SBB-Doppelstockzüge sollen nicht behindertengerecht sein – Inclusion Handicap zieht vor Bundesverwaltungsgericht

Der neue Doppelstocktriebzug für den Hochgeschwindigkeitsfernverkehr der SBB: Twindexx Swiss Express. (Foto: © SBB)

Der neue Doppelstocktriebzug für den Hochgeschwindigkeitsfernverkehr der SBB: Twindexx Swiss Express. (Foto: © SBB)

Rollstuhlfahrer können einem Medienbericht zufolge bei den neusten Doppelstockzügen der SBB nicht selbstständig aussteigen. Doch per Gesetz, das seit 2004 in Kraft ist, müssen Behinderte grundsätzlich selbstständig – ohne Hilfe des Zugpersonals oder anderen Fahrgästen – öffentliche Verkehrsmittel benutzen können. Nun fordert der Behindertendachverband teure Anpassungen, berichtet der SRF.

Wie Caroline Hess-Klein, Chefjuristin beim Schweizerischen Behindertendachverband „Inclusion Handicap“, kürzlich gegenüber dem Schweizerischen Fernsehen sagte, wurde Mitte Januar beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde gegen die SBB, den Zughersteller Bombardier und das Bundesamt für Verkehr (BAV) eingereicht. „Diese neuesten Züge verstoßen gegen das Schweizer Behindertengleichstellungsgesetz“, ist sich Hess-Klein sicher.

Der Behindertendachverband fordert die SBB und Bombardier dazu auf, die bereits gebauten sechs Doppelstockzüge behindertengerecht umzubauen und bei weiteren im Bau befindlichen 56 Zügen Änderungen an der Konstruktion vorzunehmen.

Nach Informationen von Bahnonline unternehme die SBB im Bereich der Behindertengleichstellung große Anstrengungen und sei gewissen Forderungen der Behindertenverbände sogar bereits aus freien Stücken entgegengekommen. Die SBB bedauert, dass es nun zu einem erneuten Gerichtsverfahren kommt.

Bereits im Jahr 2011 wurde eine entsprechende Verbandsbeschwerde eingereicht. Den Forderungen von einzelnen Behindertenverbänden bezüglich einem zusätzlichen Behindertenabteil samt rollstuhlgängiger Toilette und einem Lift in den Speisewagen – Anpassungen des Fahrzeugs – wurde durch das Bundesgericht im Jahr 2013 nicht stattgegeben.

Jetzt muss erneut ein Gericht entscheiden, ob die neueste Generation der SBB-Züge dem Behindertengleichstellungsgesetz entsprechen – oder nicht.


red – aktualisiert am 31.01.2018, 10:49 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: