Advertisements

Betriebsbeeinträchtigung nach Sachbeschädigung – Unbekannte zerstören Lichtzeichenanlage an Bahnübergang

© DB AG

In der Nacht zum Donnerstag (1. Februar 2018) gegen 0:40 Uhr erhielten Lokführer auf der Bahnstrecke Frankfurt(Oder) – Hangelsberg einen Langsamfahrbefehl, weil vier Lichtzeichen ausgefallen waren.

Nachdem Mitarbeiter der Deutschen Bahn den Sachverhalt meldeten, überprüfte eine Streife der Bundespolizei den Bahnübergang am Klärwerk Fürstenwalde. Dieser Übergang ist grundsätzlich nur für Fußgänger und Radfahrer zugelassen. Die Beamten erkannten vor Ort, dass unbekannte Täter die Streuscheiben aller vier Lichtsignalanlagen zerstört hatten. Diese Beschädigung war auch ursächlich für den Ausfall. Zudem stellte die Streife fest, dass das Schalthäuschen am Bahnübergang aufgebrochen war und mehrere Betonschwellen auf beiden Seiten des Bahnübergangs entfernt wurden.

Kriminaltechniker der Bundespolizei sicherten Spuren am Tatort. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen unbekannt ein. Anschließend wurde die Instandsetzung der Lichtzeichenanlage veranlasst.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: