Ausland

USA: Festgestellte Weiche war offenbar Unfallursache für Zugkollision in South Carolina

Quelle: Sheriff Department

Die Untersuchungsbehörden haben möglicherweise die Unfallursache der Zugkollision vom 4. Februar 2018 im US-Bundesstaat South Carolina ermittelt. In der Nacht zum vergangenen Sonntag war ein Reisezug der Bahngesellschaft Amtrak auf einen Güterzug aufgefahren. Nach Angaben des Chefs der Transportsicherheitsbehörde NTSB, Robert Sumwalt, war der Güterzug leer und auf einem Nebengleis abgestellt. Der entgegenkommende Amtrak-Zug sei durch eine festgestellte Weiche von seinem planmäßigen Weg auf dem Hauptgleis auf das besetzte Nebengleis geführt worden. Kurz darauf ereignete sich das Unglück. Warum die Weiche auf diese Position umgestellt war, muss noch untersucht werden.

Der Reisezug war mit rund 140 Personen besetzt. Bei dem Unglück starben der Lokführer und ein Zugbegleiter, über 100 weitere Menschen wurden verletzt.


red

Advertisements

Kategorien:Ausland

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s