Unfall im Bahnbetriebswerk Köln-Deutzerfeld: Zug entgleist bei Rangierbewegung

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Im Bahnbetriebswerk Köln-Deutzerfeld ereignete sich am Dienstag (6. Februar 2018) ein Bahnbetriebsunfall. Lokalen Medien zufolge entgleiste dort ein leerer Zug während einer Rangierbewegung. Nach Informationen von Radio Köln habe der Lokführer ein Hindernis – möglicherweise eine Gleissperre oder einen Hemmschuh – überfahren.

Verletzt wurde niemand. Allerdings kam es zu bahnbetrieblichen Behinderungen, da viele Züge nicht rechtzeitig das Betriebsgelände verlassen konnten.

Infolge des Vorfalls kam es daher zu zahlreichen Zugausfällen in Richtung Euskirchen, Aachen, Mönchengladbach und ins Bergische Land sowie zu Verspätungen. Insgesamt sollen 19 Züge betroffen gewesen sein.


red