Advertisements

Bombardier: „Keine Probleme“ mit Software bei neuer SBB-Fahrzeugflotte

© SBB

Der Zughersteller Bombardier widerspricht Presseberichten, wonach es im Testbetrieb der neuen Twindexx-Swiss-Express-Züge der SBB zu mehreren Problemen mit einer Software gekommen sei. Schweizer Medien hatten kürzlich mit Verweis auf einen anonymen Lokführer berichtet, dass es in einigen Fällen softwarebedingt bis zu 40 Minuten dauern würde, bis der Zug abfahrbereit sei. Auch Bahnblogstelle hatte dieses Thema aufgegriffen.

Bei der besagten Software handelt es sich um ein Train Control and Management System, eine TCMS-Software, die eigens von Bombardier entwickelt wurde und seit Anfang 2017 auf dem Schweizer Netz getestet wird. Gegenüber dem Online-Portal inside-it.ch sagte Bombardier-Sprecher Andreas Bonifazi, dass die neue Software keine Probleme mache. Vielmehr werde sie laufend weiterentwickelt und neue Releases eingespielt. Die so genannten Probleme seien einmal vorgekommen, laut dem Bombardier-Sprecher wohlgemerkt durch eine Fehlbedienung des Lokführers. Das damalige Thema sei mittlerweile durch einen neuen Release behoben worden.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: