Selfie einer 38-Jährigen zwingt Lokführer zur Schnellbremsung

© erixx (Symbolbild)

Eine 38-jährige Frau verursachte am Freitagabend (9. Februar 2018) am Bahnhof Salzgitter-Ringelheim die Schnellbremsung eines einfahrenden Zuges. Wie die Bundespolizeiinspektion Hannover mitteilt, schoss die Braunschweigerin ein Selfie von sich und ihren vier Begleitern und stand dabei im Gleisbereich. Der Triebfahrzeugführer einer nahenden erixx-Bahn erkannte die Gefahr und leitete umgehend eine Schnellbremsung ein. Der Zug konnte rechtzeitig zum Stehen gebracht werden.

Anschließend stieg die Gruppe in den Zug und fuhr Richtung Goslar. Der Zugbegleiter, der die Frau wiedererkannte, benachrichtigte einen mitfahrenden Bundespolizisten. Nach einer Belehrung der Gruppe stellte der Bundespolizist die Personalien der Frau fest. Für die Braunschweigerin könnte dieser Schnappschuss nun teuer werden. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.


red/BPol