Advertisements

Weiterhin hoher Krankenstand bei DB Regio – Ersatzkonzept für Brenzbahn und Südbahn auch zu Wochenbeginn

© Bahnblogstelle

Derzeit gibt es aufgrund einer schweren Erkältungs- und Grippewelle einen stark erhöhten Krankenstand beim Fahrpersonal von DB Regio Baden-Württemberg in Ulm. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, können daher am Montag und Dienstag (12./13. Februar 2018) nicht alle fahrplanmäßigen Verbindungen auf der Brenz- und Südbahn bedient werden. Bereits am Wochenende war es zu Zugausfällen gekommen.

Der Interregio-Express (IRE) Ulm–Aalen–Ulm entfällt. Alternativ kann der stündlich verkehrende Regionalexpress genutzt werden. Die Regionalbahnen zwischen Ulm und Langenau verkehren planmäßig.

Auf der Südbahn entfallen nach 9 Uhr die Regionalbahnen zwischen Ulm und Biberach/Riß. Der stündlich verkehrende Interregio-Express (IRE) Stuttgart-Ulm-Lindau hält in beiden Fahrtrichtungen außerplanmäßig in Erbach(Württ). Zwischen Laupheim-West und Biberach wird ein Busnotverkehr eingerichtet, der alle Halte der ausfallenden Regionalbahn bedient.


red/DB

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: