Advertisements

Autotransportzug kollidiert mit Rangierabteilung – Hoher Sachschaden nach Bahnbetriebsunfall in Cuxhaven

© Bundespolizei

Im Güterbahnhof Cuxhaven sind am Dienstagabend (20. Februar 2018) gegen 21 Uhr mehrere Waggons eines Autotransportzuges entgleist. Die Bahnstrecke von Cuxhaven Richtung Cadenberge ist gesperrt.

© Bundespolizei

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Bremen war der Autotransportzug auf der Fahrt von Bremerhaven nach Cuxhaven unterwegs. 22 Waggons waren mit Neufahrzeugen für den Export mit Schiffen beladen. Im Güterbahnhof Cuxhaven stand ein Güterzug während des Rangierens auf einer Weiche des Durchfahrgleises, auf dem der Autotransportzug mit ca. 40 km/h unterwegs war. Die Lokomotiven kollidierten, worauf vier Autotransportwaggons und zwei Lokomotiven entgleisten.

Beide Lokführer erlitten einen Schock. Der Lokführer des Autotransportzuges erlitt zudem Prellungen, konnte das Krankenhaus nach kurzer Zeit aber wieder verlassen.

Die Bundespolizei ermittelt in jede Richtung menschlichen und technischen Versagens. Neben den beiden Zügen wurden auch Gleise und eine Weiche stark beschädigt. Der geschätzte Schaden betrage deutlich mehr als eine Million Euro. Der Güterverkehr zu den Hafenanlagen ist ebenfalls unterbrochen.

Die Unfallstelle befindet sich in Cuxhaven in Höhe der Neufelder Straße 54 (am Kühlturm).


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: