Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Lokführer verhindert Unfall: Beinahe-Kollision im Bahnhof Utting

© Bahnblogstelle

Einem Lokführer der Bayerischen Regiobahn (BRB) und seiner schnellen Reaktion ist es offenbar zu verdanken, dass sich am Donnerstagmorgen (22. Februar 2018) gegen 7:50 Uhr kein schweres Zugunglück im Bahnhof Utting am Ammersee ereignete.

Wie unterschiedliche Medien berichten, stand ein Zug der BRB bereits wartend auf der östlichen Seite des Gleises 2 im Bahnhof Utting, als von Norden her ein zweiter Zug einfuhr. Der Lokführer der zweiten Bahn aus Richtung Schondorf erkannte, dass sich sein Zug auf dem falschen Gleis befand und das Gleis bereits besetzt war. Daraufhin leitete er eine Schnellbremsung ein. Der Zug kam etwa 40 Meter vor dem anderen zum Stehen. Alle Zuginsassen, darunter viele Schüler auf dem Weg zur Schule, blieben unverletzt.

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung wurde der zuständige Fahrdienstleiter im Uttinger Bahnhof unmittelbar nach dem Vorfall abgelöst. Nun werde untersucht, wie es zu diesem Beinahe-Unfall kommen konnte.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s