Advertisements

Zug kollidiert mit Draisine – Bundespolizei sucht Jugendliche Unfallverursacher

© Eurobahn / Fotolia / ferrete / Bahnblogstelle (Symbolbild)

© Eurobahn / Fotolia / ferrete / Bahnblogstelle (Symbolbild)

Die Bundespolizei ermittelt derzeit gegen zwei noch unbekannte Jugendliche, die mit einer Draisine unterwegs waren und einen Bahnbetriebsunfall verursachten. Der Vorfall ereignete sich bereits Anfang der Woche.

Lokalen Medien zufolge kollidierte am vergangenen Montag (19. Februar 2018) ein Zug der Eurobahn-Linie RB 50 zwischen Lünen und Preußen südlich der Kanalbrücke mit einer Draisine, die zuvor von zwei Jugendlichen gesteuert wurde. Als die beiden dunkel gekleideten Täter den entgegenkommenden Zug wahrnahmen, sprangen sie von ihrem Gefährt herunter und flüchteten. Der Triebfahrzeugführer des Zuges musste eine Schnellbremsung einleiten, konnte einen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Die Draisine verkeilte sich bei der Kollision zwischen der ersten und zweiten Antriebsachse unterhalb des Zuges, berichtet der Westfälische Anzeiger.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Geklärt werden muss nun, woher die Draisine kam und wie sie auf die Gleise gelangte. Dem Bericht zufolge stand sie vorher möglicherweise am Bahnhof Preußen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: