Advertisements

Neue Bauphase zur Modernisierung des Eisenbahnknotens Magdeburg beginnt

© Deutsche Bahn

© Deutsche Bahn

Ab 4. März beginnt die neue Bauphase zur Modernisierung der Infrastruktur im Bereich Magdeburg Hbf. Nach der Inbetriebnahme der neuen Gleise und Bahnsteige 6, 7 und 8 werden die Gleise und Bahnsteige 1 bis 5 für rund 15 Monate baubedingt außer Betrieb genommen. 


© Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn baut den Eisenbahnknoten Magdeburg im Rahmen der 2. Baustufe komplett um. Gleichzeitig erfolgen die Arbeiten für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung (EÜ) Ernst-Reuter-Allee und den künftigen City-Tunnel. Nach rund elf Monaten werden am ersten Märzwochenende die neuen Bahnsteige 6 bis 8 und die dazugehörigen Brücken sowie die Gleisinfrastruktur in Betrieb genommen.

Für die Inbetriebnahme der neuen Anlagen sind im Zeitraum 3. März (0.30 Uhr) bis 4. März (12.45 Uhr) unter anderem Arbeiten und Abnahmen an der Leit- und Sicherungstechnik sowie an Gleis- und Oberleitungsanlagen durchzuführen. Die bisher genutzten Gleise und Bahnsteige 1 bis 5 gehen für den Neubau außer Betrieb. Aus diesem Grund ist der Magdeburger Hauptbahnhof im genannten Zeitraum für den Zugverkehr gesperrt. Für Reisende haben die DB und weitere Eisenbahnverkehrsunternehmen einen umfangreichen Ersatzfahrplan vorbereitet und Busersatzverkehr organisiert. Die Fahrplanänderungen sind bereits in den Reiseauskunftsmedien enthalten.

Ab 4. März 2018 (12.45 Uhr) bis zum 12. Mai 2019 fahren die Züge des Fern- und Nahverkehrs dann die neuen Bahnsteige 6 bis 9 und den Ersatzbahnsteig 13 des Magdeburger Hauptbahnhofs an. Der Zugang zum Ersatzbahnsteig 13 erfolgt weiter über den Konrad-Adenauer-Platz (Ausgang ZOB). Ausgewählte Fernzüge können baubedingt nur in Magdeburg-Buckau halten – Reisende steigen dort auf den Nahverkehr um.

Überblick über die Bauarbeiten der 2. Ausbaustufe im Zeitraum 4. März 2018 bis 12. Mai 2019

  • Baufeldfreimachung einschließlich Kampfmittelsuche und archäologische Begleitung
  • Rückbau und Neubau der Brücken über die Ernst-Reuter-Allee für die Gleise 1 bis 5 mit Treppen zu den Bahnsteigen 1/2 und 3/4
  • Neubau der Gleise 1 bis 5 (einschließlich Gleistiefbau, Entwässerung und Kabeltiefbau), Oberleitungsarbeiten und Neubau Bahnsteige 1 bis 5 (mit Einbau von Aufzügen im Personentunnel, Dachmodernisierung)
  • Umfangreiche Anpassung der Leit- und Sicherungstechnik
  • Neubau Warteraum im Ausgangsbereich Kölner Platz
  • Neues Licht- und Farbkonzept für die Empfangshalle
  • Umgestaltung der Personenunterführung mit Fußboden, Wandflächen und Deckenbereich
  • Putzsanierung am mittleren Empfangsgebäude (Bahnsteig 5 und 6)
  • Sanierung der rückwärtigen Fassade des Empfangsgebäudes (Bahnsteig 1)

red/DB

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: