Advertisements

Verkehrspolitik im Sinne der Schiene: EVG fordert schnelle Umsetzung der Verkehrsziele des Koalitionsvertrages

© Bahnblogstelle

© Bahnblogstelle

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) fordert den designierten Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dazu auf, in seiner künftigen Funktion, die im Koalitionsvertrag vereinbarten Ziele für den Bereich Schienenverkehr zügig umzusetzen.

„Die angekündigte Verdopplung der Reisendenzahlen bis zum Jahr 2030 und ein Masterplan für den Güterverkehr sind kein Selbstläufer“, sagte Alexander Kirchner, Vorsitzender der EVG. „Wir erwarten konkrete Pläne zur Umsetzung, die auch mit den erforderlichen finanziellen Mitteln hinterlegt sind.“ Vor allem müsse mehr in die Infrastruktur investiert werden.

Die EVG hofft, „dass der neue Verkehrsminister die nötige Modernisierung, Barrierefreiheit, Bezahlbarkeit und flächendeckende Verfügbarkeit“ des Verkehrssystems „entschlossen vorantreibt.“


red

Advertisements

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: