Advertisements

Spatenstich: Abellio erweitert Betriebswerkstatt in Sangerhausen

© Abellio

v.l.n.r.: Dietmar Schulze (Abellio, Bereichsleiter Technik und Infrastruktur), Dipl.-Ing. Jens Sauerbier (Ingenieurbüro Sauerbier, Bauprojektsteuerer), Rüdiger Malter (Geschäftsführer Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH), Carmen Maria Parrino (Vorsitzende der Geschäftsführung Abellio Rail Mitteldeutschland), Dr. Angelika Klein (Landrätin Landkreis Mansfeld-Südharz), Sven Strauß (Oberbürgermeister der Stadt Sangerhausen) © Abellio

Abellio Rail Mitteldeutschland erweitert seine Betriebswerkstatt in Sangerhausen. Am Dienstag (6. März 2018) starteten die Vorarbeiten für den Bau einer zusätzlichen Instandhaltungshalle mit einem symbolischen ersten Spatenstich.


Mit der neuen Halle, die zum Ende des Jahres fertiggestellt sein soll, kann laut Abellio künftig auf drei Werkstattgleisen gleichzeitig gearbeitet werden. Bisher stehen dafür zwei Gleise zur Verfügung. Die beiden bisherigen Gleise sind tagsüber in der Regel durch Fahrzeuge belegt, an denen planmäßige Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. „Die höhere Gleiskapazität hilft uns, künftig noch weitere planmäßig durchzuführende Instandhaltungsstufen an den eingesetzten Fahrzeugen durchzuführen. Bisher können diese Aufgaben nicht vollständig in Sangerhausen erledigt werden. Mit dem Erweiterungsbau wird die infrastrukturelle Kapazität dafür geschaffen“, sagte Dietmar Schulze, Abellio-Bereichsleiter für Technik und Infrastruktur.

In der neuen Halle mit dem zusätzlichen Gleis soll auch eine Radsatzdrehmaschine zum Einsatz kommen. Das beschleunigt nach Unternehmensangaben die planmäßigen Instandhaltungsarbeiten an den Fahrzeugen und gestattet eine schnelle korrektive Instandsetzung. Zudem ermöglicht das neue Gleis auch kurzfristige Überprüfungen und die Graffitibeseitigung in der kalten Jahreszeit. Damit ist insgesamt eine Verlagerung und Flexibilisierung der Instandhaltungsabläufe möglich.

Rüdiger Malter, Geschäftsführer der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA), würdigt das Engagement von Abellio: „Mit der Werkstatterweiterung leistet Abellio vorsorglich einen Beitrag zur Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und damit zur Zufriedenheit der Fahrgäste. Gleichzeitig werden Arbeitsplätze in der Region gesichert.“

Der Neubau sorgt sogar für mehr Arbeitsplätze als bisher, denn die erweiterten Kapazitäten der neuen Werkstatthalle erfordern zusätzliches Personal. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird Abellio dafür fünf neue Mitarbeiter einstellen. Gesucht werden vornehmlich Mitarbeiter mit Erfahrungen im Bereich von Maschinen mit rechnergestützter numerischer Steuerung (CNC-Maschinen) und Schichtleiter in dieser Funktion.

Das Investitionsvolumen für die neue Halle beträgt zwischen 2,5 und 3,0 Millionen Euro. Mit dem Spatenstich, den auch die Landrätin des Landkreises Mansfeld-Südharz Dr. Angelika Klein und der Sangerhäuser Oberbürgermeister Sven Strauß mit vollzogen, starten die ersten vorbereitenden Arbeiten am Gelände. Der Bau des Hallengebäudes beginnt im Sommer dieses Jahres.


red/Abellio

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: