Oberleitung gerissen – ICE bleibt auf freier Strecke liegen

© Bahnblogstelle (Symolbild)

Am Montagabend (12. März 2018) kam es bei Worms zu einem Oberleitungsschaden. Medienberichten zufolge war eine Oberleitung gerissen, ICE 613 blieb auf dem Weg von Dortmund nach München gegen 19:20 Uhr in der Nähe einer Brücke auf der freien Strecke liegen. Einsatzkräfte sowie das Zugpersonal kümmerten sich um die wartenden Fahrgäste. Nach gut zwei Stunden wurde auf dem Nachbargleis ein Ersatz-ICE bereitgestellt. Mithilfe der Feuerwehr konnten die rund 700 Reisenden in den anderen Zug umsteigen, berichtet ein Reporter von Hit Radio FFH. Weil der Ereignisort nicht einfach zugänglich war, habe die Evakuierung des Zuges bis spät in den Abend gedauert. Insgesamt vergingen rund vier Stunden bis die Fahrt fortgesetzt werden konnte. Der liegengebliebene Schnellzug wurde später abgeschleppt und die Oberleitung repariert.


red

Advertisements