Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Spielende Jugendliche auf Güterbahnhof – Polizei holt drei 15-Jährige vom Bahngelände

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Drei 15-jährige Jungen hielten sich am vergangenen Freitagnachmittag (9. März 2018) gegen 16.00 Uhr unerlaubt auf den Anlagen des Güterbahnhofs in Schorndorf auf. Der Lokführer eines vorbeifahrenden Zuges meldete der Bundespolizei, dass die Jugendlichen auf einem Güterwaggon klettern würden. Beamte der Landespolizei trafen die 15-Jährigen kurze Zeit später an und brachten sie anschließend aus dem Gefahrenbereich. Eine Streife der Bundespolizei übernahm den Sachverhalt vor Ort und kontaktierte die Erziehungsberechtigten. Durch die Gleissperrungen in der Zeit von 16:06 Uhr bis 16:38 Uhr sowie die Abschaltung des Stroms in der Zeit von 16:14 Uhr bis 16:39 Uhr kam es zu bahnbetrieblichen Beeinträchtigungen.

Bundespolizei warnt: Unbefugte Aufenthalte auf Bahnanlagen sind lebensgefährlich. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Zudem sind die Gefahren, die von Bahn-Oberleitungen ausgehen, nicht sichtbar und werden oftmals völlig unterschätzt.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s