Infrastruktur und Bauprojekte

Berlin: DB nimmt neues ESTW Marienfelde in Betrieb – Längere Schließzeiten am BÜ Buckower Chaussee

Quelle: Google

Im Rahmen der Grunderneuerung der S-Bahn im Süden Berlins geht auch das neue Elektronische Stellwerk (ESTW) Marienfelde in Betrieb. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, kommt es im Zuge dessen ab 2. April 2018 auch zu längeren Schließzeiten der Schrankenanlage am Bahnübergang (BÜ) Buckower Chaussee. Die alte Bahnübergangstechnik musste nach den geltenden technischen Regeln umgebaut werden. Durch die automatisierte Bedienung und Überwachung des Bahnübergangs werde die Sicherheit in Zukunft erhöht. Eine Folge sind aber auch längere Schrankenschließzeiten von etwa einer Minute mehr als bisher.

Nach einer weiteren Anpassung der Sicherungstechnik sollen im Zusammenhang mit den Umbaumaßnahmen an der Dresdner Bahn, die Schrankenschließzeiten im Dezember wieder verkürzt werden. Für 2021/2022 ist hier eine Brücke geplant. Der Bahnübergang wird dann endgültig geschlossen. Nach Inbetriebnahme der Dresdner Bahn wird es an dieser Strecke keine Bahnübergänge mehr geben.

Das neue Stellwerk bietet zwei wesentliche Vorteile: Zum einen ermöglicht es den Einsatz des neuen Zugsicherungssystems bei der S-Bahn. Zum anderen ist die Technik des neuen Stellwerks die Voraussetzung dafür, dass der S-Bahnverkehr auf der Strecke während der Bauzeit weitestgehend aufrechterhalten werden kann.

Quelle: Deutsche Bahn


red – aktualisiert am 01.04.2018, 21:07 Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s