Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Kinder legen in Oberhausen Betonplatten aufs Gleis – ICE kollidiert mit Hindernissen

© Bahnblogstelle (Symbolbild)

Einem Medienbericht zufolge kollidierte am Freitag (30. März 2018) gegen 12:30 Uhr ein ICE auf dem Weg nach Dortmund mit im Gleis liegenden Gegenständen. Der Zug war mit rund 400 Reisenden besetzt. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Bundespolizei hatten drei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren in Oberhausen, auf Höhe der Turbinenhalle, Betonplatten und Steine auf die Gleise gelegt. Wie DER WESTEN berichtet, nahmen die Beamten die Kinder in Gewahrsam und brachten sie anschließend zu ihren Eltern. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Der ICE konnte nach dem Unfall noch bis zum Dortmunder Hauptbahnhof weiterfahren. Der Zug werde jetzt auf Schäden untersucht. Die Reisenden mussten auf andere Züge ausweichen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s