Advertisements

Österreich: Personenzug kollidiert mit Arbeitszug im Bereich des Bahnhofs Kolbnitz

© BFKdo Spittal / Mag. Walter Egger

Am frühen Dienstagabend (10. April 2018) kollidierte im Bereich des Bahnhofs Kolbnitz ein Richtung Mallnitz fahrender Personenzug mit dem Arbeitszug einer privaten Baufirma, die für die ÖBB Schleifarbeiten durchgeführt hatte. Dabei wurden vier Personen verletzt, unter anderem auch die beiden Bauarbeiter des Arbeitszuges, die kurz vor der Kollision von der Garnitur abgesprungen waren.

Nach Angaben der Feuerwehr befanden sich unter den rund fünfzehn Passagieren des Personenzuges nur zwei Leichtverletzte, da der Zug offenbar erst mit niederer Geschwindigkeit aus dem Bahnhof Kolbnitz ausgefahren war. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehren, Polizei, Rotes Kreuz und ein Rettungshubschrauber waren an der Unfallstelle im Einsatz. Ebenfalls wurde der Rettungszug der ÖBB aus dem Bahnhof Spittal an die Unglücksstelle herangeführt.

An den beiden Zuggarnituren entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Tauernbahn war zwischen Spittal und Mallnitz über mehrere Stunden gesperrt. Die Unfallursache ist bislang unbekannt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: