Blick in die Bahnsteighalle Berlin Hbf mit RE als Dosto. (Foto: © DB AG / Max Lautenschläger)Bahnbetrieb und Eisenbahnunternehmen

Geplante Bombenentschärfung führt zu Einschränkungen am Berliner Hauptbahnhof

Blick in die Bahnsteighalle Berlin Hbf mit RE als Dosto. (Foto: © DB AG / Max Lautenschläger)

Blick in die Bahnsteighalle Berlin Hbf mit RE als Dosto. (Foto: © DB AG / Max Lautenschläger)

Am morgigen Freitag (20. April 2018) fahren ab 10 Uhr alle Züge ohne Halt durch den Berliner Hauptbahnhof. Ab 11:30 Uhr wird der Zugverkehr im Hauptbahnhof komplett eingestellt. Grund dafür ist die geplante Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg an der Heidestraße in Berlin-Mitte. Der Sperrkreis von 800 Metern schließt den Berliner Hauptbahnhof vollständig ein. Im Fern- und Regional- sowie S-Bahnverkehr kommt es zu Umleitungen und Unterbrechungen.


Der Berliner Hauptbahnhof. (Foto: © Johannes Vortmann / Pixelio)

Im Regionalverkehr sind folgende Linien betroffen: RE 1 wird zwischen Erkner und Wannsee umgeleitet mit zusätzlichen Halten in Lichtenberg und Gesundbrunnen. Die Halte auf der Stadtbahn entfallen. RE 2 wird zwischen Spandau und Königs Wusterhausen umgeleitet mit zusätzlichen Halten in Lichtenberg, Gesundbrunnen und Jungfernheide. Die Halte auf der Stadtbahn entfallen. RE 3 wird zwischen Bernau und Ludwigsfelde umgeleitet mit zusätzlichen Halten in Lichtenberg und Ostkreuz. Es entfallen die Halte Gesundbrunnen bis einschließlich Lichterfelde (Ost). RE 4 verkehrt zwischen Südkreuz und Jüterbog bzw. zwischen Rathenow und Spandau. Es entfallen die Halte Jungfernheide, Hauptbahnhof und Potsdamer Platz. RE 5 wird zwischen Gesundbrunnen und Blankenfelde umgeleitet mit zusätzlichem Halt in Lichtenberg. Es entfallen die Halte Hauptbahnhof bis einschließlich Lichterfelde (Ost). RE 6 verkehrt zwischen Wittenberge/Neuruppin und Hennigsdorf. RE 7 verkehrt zwischen Dessau/Bad Belzig und Wannsee bzw. Schönefeld Flughafen und Wünsdorf-Waldstadt. Es entfallen die Halte Charlottenburg bis einschließlich Ostkreuz. RB 10 wird ab Spandau umgeleitet und endet in Zoologischer Garten mit zusätzlichem Halt in Charlottenburg. RB 14, 21 und 22 enden in Zoologischer Garten. Warnemünde-Express startet und endet in Lichtenberg. IRE Hamburg–Berlin endet in Spandau.

Von den Einschränkungen ist auch die S-Bahn Berlin betroffen: Der S-Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Friedrichstraße und Tiergarten ist unterbrochen. Die Linien S3 (20-Min-Takt), S7 (10-Min-Takt) und S9 (20-Min-Takt) werden bis Friedrichstraße und ab Tiergarten (S3 und S9) bzw. ab Charlottenburg (S7) verkehren. Zwischen Friedrichstraße und Tiergarten werden – soweit es die Straßensperrungen zulassen – Busse eingesetzt. Mit den Ringbahnlinien S41/S42 oder der Linie U2 kann der Sperrbezirk umfahren werden.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s