Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

NordWestBahn nach Erdrutsch bei Bad Karlshafen entgleist – Strecke seit Freitag wieder frei

© Feuerwehr Bad Karlshafen

Am vergangenen Mittwoch (18. April 2018) kam es in der Nähe von Bad Karlshafen zu einer Zugentgleisung infolge eines Erdrutsches. Nach Angaben lokaler Medien sprang dabei ein Drehgestell des Zuges der NordWestBahn (NWB) an einer Stelle, an der ein umgestürzter Baumstamm die Schienen um etwa 30 Zentimeter verschoben hatte, aus dem Gleis. Die Regionalbahn war auf der eingleisigen Strecke in Richtung Bodenfelde unterwegs und fuhr mit einer Geschwindigkeit von rund 60 km/h. Gegen 12:54 Uhr bemerkte der Triebfahrzeugführer in einer Rechtskurve die Spitze eines umgestürzten Baumes, der von links ins Gleisbett ragte und leitete eine Bremsung ein. Der Zug kam rund 100 Metern nach der Entgleisung zum Stehen. Ein älterer Mann wurde bei dem Vorfall verletzt. Zwei weitere Reisende und der 49-jährige Triebfahrzeugführer blieben unversehrt.

Am Donnerstag wurden die beschädigten Schienen und Schwellen ausgetauscht. Seit Freitag ist die Strecke wieder freigegeben. Zwischenzeitlich war ein Schienenersatzverkehr durch die NWB eingerichtet worden. Die Schäden an der Infrastruktur wurden auf über 10.000 Euro beziffert. Die Schadenshöhe am Zug stand zunächst noch nicht fest.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s