Fahrzeuge und Fahrzeugtechnik

DB macht weitere ET 420 fit fürs Münchner S-Bahn-Netz

Im Münchner S-Bahn-Netz kommen künftig weitere Züge der älteren Baureihe ET 420 zum Einsatz. Auf dem Gelände des S-Bahn-Werks in München-Steinhausen sind seit einigen Tagen mehrere 420er abgestellt, die mit einer auffällig weißen Folie beklebt sind. Wie ein Bahnsprecher gegenüber Bahnblogstelle verriet, werden die Fahrzeuge, die aus dem bisherigen Bestand der S-Bahn Rhein-Main stammen, jetzt für die S-Bahn München „frisch gemacht“. Zusätzlich werden die Züge mit der erforderlichen LZB-Fahrzeugausrüstung ausgestattet, damit sie auch auf der Stammstrecke einsetzbar sind.

Mit den zusätzlichen Triebzügen soll die derzeitige Fahrzeuganzahl der Münchner S-Bahn-Flotte vor allem über den Zeitraum der Modernisierungsphase der Baureihe ET 423 bis 2020 gewährleistet bleiben. Später sollen die ET 420 zur Verstärkung eingesetzt werden. Ab 2030 ist dann nach den Plänen der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Schienenpersonennahverkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, der Einsatz von Neufahrzeugen vorgesehen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s