DB Mitarbeiter von Graffitisprayern mit Schottersteinen beworfen

An einer abgestellten S-Bahn im Mönchengladbacher Hauptbahnhof sah ein 48-jähriger Triebfahrzeugführer am Donnerstagabend (26. April 2018) um 20:30 Uhr zwei maskierte und dunkel gekleidete Graffitisprayer. Bei Ansprache nahmen die unbekannten Täter Schottersteine aus dem Gleisbett und bewarfen den DB-Mitarbeiter damit. Nach Angaben der Bundespolizei konnte er den Steinwürfen ausweichen und verletzte sich nicht. Die Täter flüchteten in Richtung Abstellbahnhof.

Alarmierte Bundespolizei fahndete im Nahbereich nach den Tätern, konnte sie allerdings nicht mehr auffinden. Die unbekannten Täter hatten bereits 12 Quadratmeter des Zuges mit Lackfarbe beschädigt. Die genaue Schadenshöhe ist bislang noch nicht bekannt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.


red

Advertisements