Fahrzeuge und Fahrzeugtechnik

Neue ÖBB-Loks machen Probleme – Hersteller Siemens muss nachbessern

Die ÖBB stellte Anfang März 2018 die erste von vorerst 30 bestellten neuen Lokomotiven der Baureihe 1293 für den europäischen Güterverkehr der Öffentlichkeit vor (Bahnblogstelle berichtete). Mittlerweile verfügt die Rail Cargo Group (RCG), die Güterverkehrssparte der ÖBB, über zwei Lokomotiven der Mehrsystemvariante vom Typ Vectron des Herstellers Siemens. Laut einem Medienbericht sorgen diese allerdings für technische Probleme und seien in der derzeitigen Form nicht für den grenzüberschreitenden Verkehr nach Italien zugelassen. Aus diesem Grund wurden beide bisher gelieferten Loks zurücküberstellt.

Einem Artikel des Kurier zufolge teilte Siemens der ÖBB bereits mit, dass der Stichtag 28. Mai – ab dem die Loks Italien-tauglich sein müssen – nicht einzuhalten sei. Es werde mehrere Wochen dauern, dass Problem zu lösen, heißt es. Das Bahnunternehmen erwartet, dass der Hersteller „vertragsgemäß entsprechende Ersatzloks zur Verfügung stellt“, wird ein ÖBB-Sprecher zitiert.


red

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s