Infrastruktur und Bauprojekte

Reparatur- und Inspektionsarbeiten im Münchner S-Bahn-Netz: Stammstrecke bis Montag gesperrt

Seit Freitagabend (11. Mai 2018) führt die DB Netz AG, der Infrastrukturbetreiber der Deutschen Bahn, unterschiedliche Reparatur- und Inspektionsarbeiten auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke durch. Daher findet auf der sonst vielgenutzten Verbindung zwischen Pasing und Ostbahnhof bis Montagfrüh (14. Mai 2018) gegen 5 Uhr kein S-Bahnverkehr statt. Um die gewohnten Ziele zu erreichen, sollen Busse im dichten Takt quer durch die Stadt pendeln. Alternativ können die Fahrgäste zwischen Pasing, Haupt- und Ostbahnhof auch die Regionalzüge nutzen.


© Bahnblogstelle

Während der rund 54-stündigen Streckensperrung führt die Bahn eine Vielzahl von Bau- und Inspektionsmaßnahmen durch. An allen Tunnelstationen werden zum Beispiel die Bahnsteigkanten saniert, Reparaturen an der Tunnelschale durchgeführt und die Stromversorgung erneuert. An der Tunnelstation Hauptbahnhof werden Rolltreppen, am Isartor Weichenteile ausgetauscht. Außerhalb des Tunnels werden die Schienen präventiv geschliffen. In mehreren Abschnitten werden Schienen oder Oberleitungen instand gesetzt bzw. erneuert. Zwischen Donnersbergerbrücke und Laim finden Vorbereitungsarbeiten für die 2. S-Bahn-Stammstrecke sowie Betonarbeiten an einer Eisenbahnbrücke statt. Die Stadt München nutzt die Gleissperrungen für Vorbereitungsarbeiten für den neuen Arnulfsteg und Arbeiten an der Donnersbergerbrücke.

Die Bündelung der unterschiedlichen Arbeiten auf eine Vollsperrung am Wochenende sei laut Bahn wesentlich effektiver als solche Arbeiten über viele Tage und Nächte im nur eingleisigen Betrieb durchzuführen. In Summe gesehen ließen sich so die Fahrplaneinschränkungen für die Fahrgäste deutlich reduzieren.

S-Bahnen beginnen und enden in Pasing, am Haupt- oder Ostbahnhof

  • Im Westen fahren die S-Bahnlinien S1 und S6 ohne Halt an den Stammstreckenstationen zum Hauptbahnhof. Dabei fährt die Linie S1 Freising/Flughafen im 30-Minutentakt.
  • Mit Ausnahme der ersten Nacht gilt das auch für die S2, die alle 30 Minuten ohne Halt zwischen Obermenzing und Hauptbahnhof verkehrt. In der Nacht von Freitag 22.40 Uhr bis Samstag 4 Uhr endet und beginnt die S2 bereits in Allach. Zwischen Allach und Laim pendeln Busse. Auf der Strecke Altomünster – Dachau fahren die S-Bahnen im Stundentakt.
  • Die Linien S3 und S4 beginnen und enden in Pasing. Die Linie S7 Wolfratshausen fährt regulär bis zur Donnersbergerbrücke und von dort oberirdisch in den Hauptbahnhof.
  • Die Linie S8 fährt ab Pasing über den Südring ohne Halt bis zum Ostbahnhof und weiter ohne Halt am Leuchtenbergring bis zum Flughafen.
  • Von Osten kommend beginnen und enden alle Linien am Ostbahnhof. Lediglich die Flughafenlinie S8 fährt ab Ostbahnhof ohne Zwischenhalte weiter bis Pasing.

Quelle: Deutsche Bahn

Die ausfallenden Züge werden durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Sie fahren samstags tagsüber im 5-Minuten-Takt, ansonsten alle 10 oder 15 Minuten. Sie halten bis auf zwei Ausnahmen an den bekannten Stationen. Wegen der beengten Straßensituation am Marienplatz halten die SEV-Busse am Odeonsplatz. Dadurch ändert sich auch die Haltestelle am Karlsplatz (Stachus); sie wird an den Lenbachplatz verlegt. Am Samstagabend zwischen 18 und 22.30 Uhr entfällt der Halt am Odeonsplatz wegen einer Veranstaltung. Fahrgäste werden gebeten, die benachbarten Haltestellen am Isartor bzw. Lenbachplatz zu benutzen. Die komplette Fahrzeit der Busse beträgt zwischen Pasing und Ostbahnhof rund 50 Minuten.

Wer schneller den Münchner Hauptbahnhof erreichen will, sollte laut DB ab Pasing, Dachau oder Ostbahnhof auch die Regionalzüge benutzen. Die Züge des Fern- und Regionalverkehrs sind von der Stammstreckensperrung nicht betroffen.

Natürlich stehen als Ausweichmöglichkeiten auch die U-Bahnen und Straßenbahnen zur Verfügung. Am Samstag werden tagsüber die U-Bahnlinie U5 auf dem gesamten Laufweg und die Tramlinie 19 zwischen Hauptbahnhof und Pasing auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet.

Die Zugänge zu den Tunnelstationen sind während der Bauarbeiten gesperrt. Helfer im Auftrag der S-Bahn München weisen den Fahrgästen den Weg zur Bushaltestelle oder informieren über alternative Fahrmöglichkeiten.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s