Bahnbetriebsunfälle und andere gefährliche Ereignisse

Personenunfall am S-Bahn-Haltepunkt Hamburg-Veddel

Laut einer Mitteilung der Bundespolizei kam es in der Nacht zum Dienstag (15. Mai 2018) gegen 0:15 Uhr zu einem Personenunfall. Am S-Bahn-Haltepunkt Hamburg-Veddel wurde ein Mann im Gleis 1 von einer S-Bahn erfasst. Der deutsche Staatsangehörige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Verunfallte erlitt schwere Bein- und Beckenverletzungen.


Nach Auswertung der Videoaufnahmen am Bahnsteig sowie vorliegenden Zeugenaussagen kann die Bundespolizei ein Fremdverschulden nach bisherigem Sachstand ausschließen. Der Mann torkelte am Bahnsteig entlang und fiel anschließend selbstständig in den Gleisbereich. Danach versuchte der 46-Jährige vergeblich auf den Bahnsteig zu gelangen. Der Triebfahrzeugführer einer einfahrenden S-Bahn, die als Leerfahrt unterwegs war, entdeckte den Mann stehend im Gleisbereich an der Bahnsteigkante und leitete umgehend eine Schnellbremsung ein. Der 46-Jährige wurde zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt und anschließend auf den Bahnsteig geschleudert.

Der 52-jährige Triebfahrzeugführer erlitt einen Schock und wurde vor Ort abgelöst. Für die Einsatzmaßnahmen mussten die entsprechenden Gleise für rund 30 Minuten gesperrt werden.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt. Auf Anordnung einer Richterin wurde bei dem 46-Jährigen im Krankenhaus eine Blutentnahme zur Feststellung der Blutalkoholkonzentration durchgeführt.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei wiederholt vor den Gefahren an Bahnanlagen: „Die Stromschienen an den S-Bahngleisen führen 1200 Volt Gleichstrom; eine Berührung ist lebensgefährlich! Leichtsinniges Verhalten, insbesondere unter Alkoholeinfluss, an Bahnanlagen kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die betroffenen Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oftmals auch Helfer und Fahrgäste.“


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s