19-Jähriger klettert auf Oberleitungsmast und stirbt nach Stromschlag

Am Samstagabend (19. Mai 2018) kam es nach Angaben der Polizeiinspektion Gifhorn zu einem tödlichen Unfall an der Bahnstrecke zwischen Hannover und Wolfsburg. Das Unglück ereignete sich gegen 20 Uhr, als ein 19-jähriger Gifhorner im Beisein seiner 17-jährigen Freundin allein an einem Oberleitungsmast hochkletterte. Es kam zu einem Spannungsüberschlag. Der junge Mann wurde durch den Stromschlag getroffen und fiel vom Mast. Die anwesende Freundin verständigte die Rettungskräfte. Der eingetroffene Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod feststellen. Am Ereignisort kamen auch Beamte der Bundespolizei, ein Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie ein Notfallseelsorger zum Einsatz.


red