Advertisements

Österreich: Wiener Linien veranstalten U-Bahn-Tag mit Blick hinter die Kulissen

© Wiener Linien (Archivfoto)

Am 26. Mai 2018 veranstalten die Wiener Linien den ersten U-Bahn-Tag am Betriebsbahnhof Erdberg und im Verkehrsmuseum Remise. Ein besonderes Highlight: Besucher können dort einen U-Bahn-Zug aufs Testgleis fahren.


Am 25. Februar 1978 wurde die Linie U1 von Reumannplatz bis Karlsplatz eröffnet. © Wiener Linien (Archivfoto)

Der traditionelle Tramwaytag der Wiener Linien wird in diesem Jahr zum U-Bahn-Tag. Am kommenden Samstag (26. Mai 2018) können Fahrgäste und Öffi-Begeisterte einen Blick hinter die Kulissen werfen und im Bahnhof Erdberg zum Beispiel selbst einen U-Bahn-Zug aufs Testgleis fahren. Anlass ist ein besonderes Jubiläum: Im Frühjahr 1978 fuhr zum allerersten Mal ein Silberpfeil auf der U1-Neubaustrecke zwischen Karlsplatz und Reumannplatz. Und genau dieses 40-jährige Jubiläum nehmen die Wiener Linien zum Anlass, ihren Fahrgästen die spannende Welt der U-Bahn am Bahnhof Erdberg (direkt bei der U3-Station Erdberg) und im Wiener-Linien-Verkehrsmuseum Remise (Ludwig-Koeßler-Platz, U3-Station Schlachthausgasse) näher zu bringen. Beide Locations bieten am 26. Mai von 10.00 bis 18.00 Uhr ein abwechslungsreiches und kostenloses Programm für die ganze Familie.

Leitstelle und Dampflok am Bahnhof Erdberg

Am Bahnhof Erdberg können sich die BesucherInnen auf einem Testgleis als U-Bahn-FahrerInnen versuchen oder bei Führungen die unverzichtbare U-Bahn-Leitstelle kennenlernen: natürlich kostenlos, allerdings sind dafür Zeitkarten nötig, die vor Ort erhältlich sind. Für kleine und große Öffi-Fans, die einmal „wie damals“ reisen möchten, dreht eine Dampflok ihre Runden. Weitere historische Fahrzeuge stehen für Besichtigungen bereit. Weiters wartet das U-Bahn-Kino mit einem höchst informativen Rückblick auf den U-Bahn-Bau auf die BesucherInnen und natürlich fehlt auch die Zukunft der Wiener U-Bahn mit dem Projekt U2/U5 und dem neuen X-Wagen nicht. Eine Spielwiese samt Hüpfburg sorgt für leuchtende Kinderaugen und die U-Bahn-Stars sowie Tramrock sorgen für die musikalische Begleitung durch den Tag.

Kulinarik und FLEXITY im Verkehrsmuseum Remise

© Wiener Linien

Im Verkehrsmuseum Remise stehen neben dem 40. Geburtstag der U-Bahn auch noch die Jubiläen „120 Jahre Stadtbahn“, „70 Jahre Amerikaner“ oder „60 Jahre Gelenktriebwagen“ auf dem Programm. In der Kino-Ecke wartet ein Film über den Reichsbrückeneinsturz, bei dem einer Gelenkbus traurige Bekanntheit erlangte. Der restaurierte Bus ist heute im Verkehrsmuseum ausgestellt. Passend zu den diversen Jubiläen können sich die BesucherInnen auf eine spannende, kulinarisch begleitete Zeitreise in der Remise freuen. Zum ersten Mal überhaupt steht auch die neue Straßenbahn der Wiener Linien, der FLEXITY Wien, für das breite Publikum bereit. Auf der Bühne sorgen DaWeana von den U-Bahn-Stars und Wiener Blond für Stimmung.  Und auch Stadtplaner Otto Wagner, der vor exakt 100 Jahren starb, darf bei einem U-Bahn-Tag in Wien natürlich nicht fehlen. Ganz zeitgemäß wird Wagner mit einer eigenen Instagram-Ausstellung gewürdigt. Wer die Wiener Linien mit nachhause nehmen möchte, der wird im hauseigenen Fanshop mit Sicherheit fündig.


red/Wiener Linien

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: