Regionalzug erfasst Rinderherde bei Herleshausen

Bei Herleshausen, auf der Bahnstrecke zwischen Eisenach und Fulda, stieß am Sonntagmorgen (27. Mai 2018) gegen 7:25 Uhr eine Regionalbahn mit einer Rinderherde zusammen. Bei dem Vorfall sind nach Polizeiangaben vier Tiere getötet worden. Die sechs Fahrgäste und der Lokführer des Zuges blieben unverletzt. Die Strecke musste für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt werden, wodurch es zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr kam. Wie die Tiere auf die Gleise gelangen konnten, sollen nun Ermittlungen der Bundespolizei klären.


red