Advertisements

Glasscheibe von Regionalexpress durch Bierflaschen-Wurf beschädigt

© Bundespolizei

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, warf ein 35-jähriger Mann aus Münster am vergangenen Freitag (25. Mai 2018) eine volle Bierflasche gegen die Fahrgasttür eines Regionalexpress. Der Vorfall ereignete sich gegen 17:20 Uhr am Bahnsteig 11 im Duisburger Hauptbahnhof.

Durch den Wurf beschädigte der Mann die Glasscheibe der Zugtür. Der Zug musste anschließend zur Reparatur aus dem Verkehr genommen werden. Die Bundespolizei nahm den alkoholisierten Mann mit zur Dienststelle und stellte dort einen Atemalkoholwert von 1,45 Promille fest. Den Flaschenwurf konnte er nicht begründen. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen der Sachbeschädigung verantworten. Ein Video auf dem die Tat zu sehen ist, wurde gesichert. Bislang steht noch keine Schadenshöhe fest. Um 19.10 Uhr konnte der Mann die Wache der Bundespolizei verlassen.


red/BPol

Advertisements

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: