Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

6- und 7-jährige Mädchen bringen sich im Gleisbereich in Lebensgefahr

Am Sonntag (27. Mai 2018) wurde die Bundespolizei in Halle gegen 19 Uhr über mehrere Kinder im Gleis informiert. Nach Angaben eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn befanden sich die Kinder am Ende des Bahnsteiges am Haltepunkt Halle-Zscherbener Straße im Gefahrenbereich.


Eine sofort eingesetzte Streife begab sich vor Ort und traf dort zunächst auf einen 47-jährigen couragierten Zeugen, der die zwei Mädchen bereits aus dem Gleis geholt hatte. Kurz darauf konnten die 6- und 7-jährigen Mädchen durch die Bundespolizisten angetroffen werden. Ihnen war nicht bewusst, dass sie sich mit ihrem unüberlegten Handeln in akute Lebensgefahr begeben hatten. Die Beamten wiesen sie später im Beisein der Erziehungsberechtigten eindringlich auf die Gefahren hin, denen sie sich arglos ausgesetzt hatten.

Mehr Informationen zu den Gefahren auf Bahnanlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Bundespolizei.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s