Sicherheit, Sauberkeit und Gefahrenabwehr

Gefährlicher Leichtsinn: Jugendliche sitzen Beine baumelnd an Bahnsteigkante

Am Samstag (2. Juni 2018) wurde die Bundespolizeiinspektion Magdeburg gegen 20:40 Uhr durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über mehrere Jugendliche informiert, die am Bahnhof Frose an der Bahnsteigkante saßen und ihre Beine ins Gleis baumeln ließen. Festgestellt hatte dies ein Triebfahrzeugführer, der am Bahnhof Frose vorbeifuhr.


Eine sofort eingesetzte Streife der Bundespolizei eilte mit Sondersignal zum Ereignisort und stellte dort zwei Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren sowie einen 18-jährigen Jungen fest. Sie befanden sich glücklicherweise nicht mehr an der Bahnsteigkante, gaben aber zu, dass sie sich dort aufgehalten hatten. Ihnen war nicht bewusst, dass sie sich mit ihrem Handeln in akute Lebensgefahr begeben hatten. Die Bundespolizisten wiesen sie eindringlich auf die Gefahren hin, denen sie sich arglos ausgesetzt hatten. Das jüngste Mädchen wurde durch die Beamten nach Hause gebracht und an einen Elternteil übergeben.

Aufgrund des aktuellen Sachverhaltes bittet die Bundespolizei erneut darum, dass Erziehungsberechtigte ihre Kinder wiederholt auf die Gefahren hinweisen. Die Präventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Magdeburg wird sich mit dem 18-Jährigen in Verbindung setzen.

Mehr Informationen zu den Gefahren auf Bahnanlagen erhalten Sie auch auf der Internetseite der Bundespolizei.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s