Advertisements

Zurückgelassener Koffer im Zug verursacht Polizeieinsatz am Bahnhof Hechingen

© Bundespolizei (Symbolbild)

Am vergangenen Sonntagabend (3. Juni 2018) kam es aufgrund eines zurückgelassenen Koffers in einem Zug zu einem Polizeieinsatz am Bahnhof Hechingen. Auch ein Entschärfer-Team der Bundespolizei wurde alarmiert.


Kurz nach 20 Uhr war Reisenden in einem Zug der Hohenzollerischen Landesbahn zwischen Sigmaringen und Tübingen ein Koffer aufgefallen, der offenbar keinem der Mitreisenden gehörte. Auch der Triebfahrzeugführer konnte das Gepäckstück niemandem zuordnen.

Aufgrund der Situation stoppte die Deutsche Bahn aus Sicherheitsgründen den betreffenden Zug im nächsten Bahnhof Hechingen und setzte ihn bis auf Weiteres außer Fahrt. Die Reisenden mussten den Zug im Bahnhof verlassen; sie setzten ihre Fahrt mit anderen Zügen bzw. Verkehrsmitteln fort.

Durch Beamte der herbeigerufenen Landes- und Bundespolizei konnte eine Gefahr zunächst nicht ganz sicher ausgeschlossen werden. Die Bundespolizei alarmierte daraufhin ihr Entschärfer-Team. Die Spezial-Kräfte gaben gegen 21:45 Uhr Entwarnung: Der Koffer konnte geöffnet werden, es befanden sich lediglich Kleidungsstücke darin.

Derzeit werde ermittelt, wer der Eigentümer des Koffers ist. Die Polizei weist daraufhin, dass Verursacher grundsätzlich zivilrechtlich für entstandene Kosten eines solchen Einsatzes aufkommen können.

Durch Gleissperrungen im Bahnhof Hechingen kam es zu Verspätungen im bahnbetrieblichen Ablauf.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: