Advertisements

Schafherde sorgt für Behinderungen – Züge erhalten Langsamfahrbefehle

© Bundespolizei (Archivfoto)

Rund 40 ausgerissene Schafe haben in Südbrandenburg auf der Bahnstrecke zwischen Cottbus und Berlin die Bundespolizei stundenlang beschäftigt. Laut Medienberichten lief die Herde am frühen Samstagmorgen (9. Juni 2018) von einer Weide in der Gemeinde Halbe (Dahme-Spreewald) auf Bahngleise und in ein Waldstück. Bundespolizisten, der Hirte der Schafherde und sogar ein Polizeihubschrauber seien im Einsatz gewesen, um sie wieder einzufangen. Wie es zum Ausbüxen der Herde kam, blieb zunächst unklar. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurden Züge in dieser Zeit angewiesen, langsamer zu fahren, berichtet die Deutsche Presse Agentur. Zu Zugausfällen sei es nicht gekommen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: