Advertisements

Defekte Klimaanlage in Regionalzug löst Rettungs- und Polizeieinsatz aus

© Christian Schwier / Fotolia (Symbolbild)

Einer Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Stuttgart zufolge verursachte eine defekte Klimaanlage im hinteren Teil eines Regionalzuges am Montag (11. Juni 2018) gegen 17:10 Uhr einen Rettungs- und Polizeieinsatz.


Der Lokführer des stark ausgelasteten Zuges mit dem Laufweg Tübingen – Horb hielt kurz nach Ausfahrt aus dem Haltepunkt Kilchberg (Tübingen) an, da ihn Reisende auf die hohe Wärmeentwicklung im hinteren Teil des Zuges aufmerksam machten. Durch die starke Wärme im hinteren Zugteil erlitt eine 34-Jährige einen Kreislaufzusammenbruch. Ein alarmierter Rettungswagen brachte die Frau anschließend in ein Krankenhaus. Ebenfalls alarmierte Beamte der Landes- und Bundespolizei sperrten den nichtklimatisierten Wagen gegen 18 Uhr für die weitere Benutzung ab und gaben den Zug anschließend für die Weiterfahrt frei. Gegen 18:20 Uhr setzte der Regionalzug seine Fahrt mit den noch etwa 25 Reisenden in Richtung Horb fort. Durch den Vorfall kam es zu bahnbetrieblichen Verzögerungen.


red/BPol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: