Frankreich: Sieben Verletzte bei Zugentgleisung nach Erdrutsch

Starke Regenfälle haben am frühen Dienstagmorgen (12. Juni 2018) zu einem Erdrutsch geführt und einen Zug entgleisen lassen. Der Zwischenfall ereignete sich in den Vororten südwestlich von Paris.


Medienberichten zufolge entgleisten am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr drei Wagen eines RER-Zuges in der Nähe der französischen Hauptstadt Paris, nachdem sie über einen unterspülten und eingestürzten Bahndamm gefahren waren. Bei dem Vorfall, der sich zwischen St-Rémy-les-Chevreuse und Orsay ereignete, sollen sieben Personen leicht verletzt worden sein.


red

 

Advertisements