Advertisements

Bundespolizei kontrolliert Waffenverbot an Berliner Bahnhöfen – Middelberg: „Wichtiges Signal gegen Verrohung des öffentlichen Raums“

© Bahnblogstelle (Archivfoto)

An verschiedenen Berliner Bahnhöfen und in den Zügen gilt an diesem Wochenende ein Verbot von Messern und anderen gefährlichen Werkzeugen. Wie bereits berichtet, führt die Bundespolizei aus diesem Grund auch in der kommenden Nacht Kontrollen durch, um mitgeführte Waffen aufzufinden. „Mit den Waffenkontrollen in Berliner Bahnhöfen und Zügen am Wochenende setzt die Bundespolizei ein wichtiges Signal gegen die Verrohung des öffentlichen Raums“, sagt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Mathias Middelberg. „Auch in Großstädten wie Berlin müssen sich die Bürger jederzeit ohne Sorge um Leib und Leben bewegen können.“

Um mehr Kontrollen und mehr Präsenz durch die Bundespolizei zu ermöglichen, habe die Union im Bund die Schaffung zusätzlicher Stellen durchgesetzt, erklärt Middelberg. Zudem sei „längst überfällig“, die Videoüberwachung in der Stadt auszubauen.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: