Beeinträchtigungen im Bahnverkehr nach Oberleitungsstörung in Würzburg

Aufgrund eines Oberleitungsschadens im Bereich Würzburg Hbf kam es am Sonntag zu Beeinträchtigungen. Der Zugverkehr auf den Strecken Würzburg – Stuttgart, Würzburg – Gemünden – Aschaffenburg und Würzburg – Bamberg wurde laut Mitteilung der Deutschen Bahn wieder aufgenommen. Der Bahnhof Würzburg Hbf war von etwa 17 Uhr bis 18.20 Uhr gesperrt.

Züge des Nahverkehrs von/nach Nürnberg Hbf verkehren weiterhin bis Rottendorf und wenden dort vorzeitig. Die Züge von/nach Bamberg verkehren wieder auf dem Regelweg bis Zielbahnhof und halten zusätzlich in Rottendorf.

Fernverkehrszüge der Relation Aschaffenburg/Fulda – Würzburg – Nürnberg verkehren mit einer Fahrzeitverlängerung von etwa 30 Minuten.

Im Nah- und Fernverkehr kann es noch zu Verspätungen und Teilausfällen kommen.

Die Deutsche Bahn bittet Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt unter bahn.de/aktuell oder im DB Navigator zu informieren.


red/DB