sonstiges

DB ermöglicht einmalige Einblicke in neue Zugbildungsanlage in Halle (Saale)

Am kommenden Freitag (29. Juni) haben interessierte Bürgerinnen und Bürger von 14 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die neue Zugbildungsanlage in Halle (Saale) bei einer Rundfahrt über die Gleisanlagen in Augenschein zu nehmen, teilt die Deutsche Bahn mit.


Damit bietet sich die einmalige Gelegenheit, auch Bereiche zu sehen, die sonst der Öffentlichkeit verborgen bleiben oder aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden dürfen. Während der Rundfahrt mit einem Triebwagen erläutern Experten Hintergründe zum Bau und Betrieb der Zugbildungsanlage. Der Treffpunkt für Interessenten befindet sich auf dem Parkplatz vor dem Dienstgebäude auf der rechten Seite der neu erbauten Straße „Am Güterbahnhof“ Richtung Berliner Brücke.

Da die Besichtigungstour nur gruppenweise erfolgen kann, ist nicht auszuschließen, dass es zu Wartezeiten kommt. Diese kann bei Bratwurst und Limonade überbrückt werden. Dort gibt es zudem Informationen zum Projekt und zum DB Museum an der Berliner Straße. Dieses öffnet ebenfalls von 14 bis 18 Uhr seine Pforten. Auf der Drehscheibe und im Ringlokschuppen des Museums sind bei freiem Eintritt historisch einmalige Elektro- und Dampflokomotiven sowie Unikate der Eisenbahngeschichte zu sehen.

Auf dem Gelände des ehemaligen halleschen Güterbahnhofs entstand in den vergangenen viereinhalb Jahren eine moderne Zugbildungsanlage. Mit dem „Schau-Tag“ gewährt die Deutsche Bahn einmalige Einblicke, bevor am 2. Juli die ersten Güterzüge planmäßig in den Bahnhof rollen.


red/DB

Advertisements

Kategorien:sonstiges

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s