Advertisements

Unbekannte überfallen und verletzen Bahnmitarbeiter auf Kölner Hohenzollernbrücke

© Pixabay (Symbolbild / Archivfoto)

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag (1./2. Juli) einen 44-jährigen Bahnmitarbeiter auf der Hohenzollernbrücke überfallen und ausgeraubt. Beide Räuber trugen auffallende „Superman“-T-Shirts. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Aus Richtung Innenstadt kommend, befand sich ein uniformierter Lokführer der Deutschen Bahn gegen 2:50 Uhr auf dem Gehweg der Hohenzollernbrücke, um seinen Dienst in Deutz anzutreten. Dort kamen ihm zwei junge Männer entgegen, die zunächst an den 44-Jährigen vorbeigingen. Dann bemerkte er, wie sich die Unbekannten umdrehten und hinter ihm herliefen. Plötzlich riss einer der Täter den Bahnmitarbeiter von hinten zu Boden und versuchte, dessen Rucksack vom Rücken zu reißen. Als dieses Vorhaben scheiterte, schlug ihm der Täter mehrfach ins Gesicht. Danach zog der Räuber dem Opfer zwei Handys aus der Hosentasche und flüchtete mit seinem Begleiter in Richtung Dom. Der verletzte Bahnmitarbeiter musste später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Beide Täter sind etwa 18 Jahre alt und waren auffallend mit blauen „Superman“-T-Shirts bekleidet.

Der Haupttäter ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat dunkle Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jeanshose und graue Turnschuhe. Sein Komplize ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat dunkelblonde Haare. Er trug eine blaue Jeanshose.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


red/Pol

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: