Hauptbahnhof in Wolfsburg am Sonntag für vier Stunden gesperrt

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Wolfsburg kann am Sonntag (8. Juli), in der Zeit von 10 Uhr bis voraussichtlich 14 Uhr, der dortige Hauptbahnhof nicht angefahren werden. Für den genannten Zeitraum werden die Züge des Fernverkehrs über Magdeburg umgeleitet. Die planmäßigen Halte in Stendal und Wolfsburg Hbf müssen leider entfallen, zudem muss mit einer Reisezeitverlängerung von rund 60 Minuten gerechnet werden.

Für die Dauer der Sperrung wird nach Angaben der Deutschen Bahn zwischen Braunschweig und Wolfsburg (außerhalb der Sperrzone) ein Busersatzverkehr angeboten. Die Busse verkehren bedarfsorientiert mit einer Fahrzeit von ca. 30 Minuten je Richtung.


red/DB