Advertisements

Schweiz: Auto auf Bahngleisen sorgt für zweistündige Unterbrechung des Zugverkehrs

© Kantonspolizei St. Gallen

Am Sonntag verunfallte ein 32-Jähriger Autofahrer auf der Bahnstrecke zwischen St. Gallen und Zürich. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Vorfall führte allerdings zu einer zweistündigen Unterbrechung des Zugverkehrs.


© Kantonspolizei St. Gallen

Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, fuhr ein 32-jähriger Mann gegen 6 Uhr mit seinem Auto auf einer Nebenstraße von Uzwil Richtung Algetshausen. Auf Höhe Rüteren geriet das Auto über den rechten Fahrbahnrand hinaus. In der Folge rollte es unkontrolliert eine Böschung hinunter und blieb auf den Gleisen der Bahnstrecke St. Gallen – Zürich liegen. Ein Zug in Richtung St. Gallen konnte im letzten Moment zum Stehen gebracht werden. Die Strecke wurde unverzüglich gesperrt.

Durch den Vorfall kam es zu einer zweistündigen Unterbrechung des Zugverkehrs im betroffenen Abschnitt. Der unverletzte Autofahrer wurde als fahrunfähig eingestuft, er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Eine spezialisierte Firma hat den Unfallwagen aus dem Gleisbereich geborgen. Der Sachschaden am Auto wurde auf rund 30.000 Franken beziffert.


red

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: